Heizungsbaumeister erzielt einen Pellet Minderverbrauch durch Heizungsblut täglich zwischen 25% und 33%!

Einsparungen Heizungskosten

Mirco Dethlefs, Geschäftsführer
Heizungsbaumeister
27442 Gnarrenburg, Ziegeleistr. 3
Tel 047 63 7213
Mob 01520 889 4 889
info@sparmeister-gmbh.de
www.sparmeister-gmbh.de

Nehmen Sie gern Kontakt mit Herrn Dethlefs auf.

Universität Ankara belegt in einem wissenschaftlichen Versuch eine Heizkostenersparnis bei Verwendung von Heizungsblut R1 gegenüber von dem Wärmeträger Wasser von 27%

In einem sehr aufwendigen Versuch in Ankara hat die Universität zwei identische Wohnungen und Heizungsanlagen mit Radiatoren getestet, Es wurden zwei Wärmeträger Heizungsblut R2 (alte Bezeichnung alfa X energie) und Wasser analysiert und  gegenüber gestellt. Die Versuchsbeschreibung und die Ergebnisse können Sie bitte downloaden.

Wissenschaftlicher Nachweis - Ergebnis: Heizkosteneinsparung 27%!

LMP  geht selbst von einer bescheidenen Heizkostenersparnis von 6-15% aus. Wir werden allerdings den Ankara - Versuch  noch einmal wissenschaftlich von einer Universität in Deutschland erneut durchführen lassen. Möglicherweise sind unsere eigene Einschätzungen zu pessimistisch. Besser ist es, den Kunden weniger zu versprechen. Umso mehr wird die Freude darüber sein, wenn die real erreichten Werte wirklich überzeugen können.

Kunden belegen eine Heizkosteneinsparung mit Heizungsblut zwischen 20 % und 27%

Daten von 2011 / 2013 / 2014

 eingereicht von Herrn Wassilios Kourtoglou,  
Wilhelm- Heinrich Weg 28 
Mobil 0160 76 11 559 
mail: info@ecothermie.de

Lassen Sie sich bei Bedarf die Ergebnisse von Herrn Kourtoglou erklären.

(Heizungsblut 50% Konzentrat (R1 + R2 anteilig gemischt)

Seit Febr 2014 wurde Heizungsblut R1 50% Konzentration in das System eingebaut. Nachgewiesene Ersparnisse durch den Wärmeträger Heizungsblut gegenüber von Wasser 20% - 27%! 

Ergebnis Messungen DUS 2014

 

Meßwerte mit Wasser und mit Heizungsblut- Befüllung

Meßwerte mit Wasser und mit Heizungsblut- Befüllung

Ergebnisse der Abgasprüfung -  Vaillant Kessel in Kombination mit Heizungsblut > Exzellent besser gehts nicht!

Die Abgastemperatur wurde herabgesenkt von 61,2°C auf 44,4°C !  

Differenz 16,8°C.

Diese Temperaturdifferenz erklärt auch die deutliche Energieeinsparung.

 

Der Wirkungsgrad wurde von 97.3 % auf 99.3% gesteigert.

Der CO2 Abgaswert ist von 7,8 % auf 6.6% gesunken. TOP für die Umwelt.

Der Abgasverlust beträgt nur noch 0,7%  (vorher 2,7%)

Vergl (Googlesuche): Abgasverluste in % bei Gasheizungen.

Vor der Optimierung waren die Vaillant Abgaswerte schon beachtenswert. Das nagelneue Brennwertgerät wurde am 30.12.11 eingebaut.

Noch bessere Werte nach der Optimierung durch Heizungsblut für den Kessel Vaillant Ecotherm - 1 Jahr nach dem Einfüllen von Heizungsblut. 

Auch die Umwelt kommt nicht zu kurz.

Heizungsblut betriebene Heizungsanlagen reduzieren die CO2 Werte erheblich.

So gut könnten Ihre Abgas- Meßwerte der Heizungsanlage auch sein. 

Mit wenig Geld optimieren Sie Ihr Heizungssystem. Verbrennen Sie zukünftig nicht mehr sinnlos Ihr Geld . Die wertvolle Energie und damit Ihr Geld sollte nicht ungenutzt durch den Schornstein entweichen.

Dokumentation 1 - Heizungsblut Langzeittest 2011 - 2014

Ergebnisse siehe Download Datei

Gebäude - Bild 1

Ein öffentliches Gebäude mit einer hochmodernen Heizungsanlage wurde mit dem neuen Wärmeträger „LMP Heizungsblut“ befüllt. Vorher wurden ein Jahr Messdaten mit dem herkömmlichen Wärmeträger Wasser erzeugt. Nach dem Einfüllen des Wärmeträgers „Heizungsblut“ wurden bis zu 27%-40% höhere Wärmeleistungen gegenüber dem Wärmeträger Wasser meßtechnisch (witterungsbereinigt) nachgewiesen. Die Anlage läuft störungsfrei und sicher, wie bisher. Ziel ist es die Vorlauftemperatur auf 38 - 40°C (um 14°C) abzusenken und dann Heizkosten zu sparen.  In einem 1 Minuten- Intervall wurden alle  wichtigen Meßdaten erzeugt und  2 1/2 Jahren digital grafisch gespeichert und aufgezeichnet.  

Gebäude - Bild 2

Die 1,4 Millionen Datensätze und Grafiken hat ein Energieversorger erfasst. (Ergebnisse der Untersuchung  - siehe Download Datei)

Gebäude - Bild 3

Die aktuellen Verbrauchsdaten 2014 dokumentieren einen Minderverbrauch gegenüber dem Vorjahr von aktuell -50%. Witterungsbereinigt konnte ein Minderverbrauch von 27% nachgewiesen werden.  Damit wurden die Forschungsergebnisse der Universität Ankara, Fakultät Maschinenbau und die Nachweis des Brennstoff - Minderverbrauchs bestätigt - sogar geringfügig noch übertroffen. Die Ergebnisse sprechen für sich. Der Einbau von Heizungsblut rechnet sich. Im Okt 2014 wurden die Erfassung der Daten abgeschlossen. Bis 2022 kann der eingebaute Wärmeträger bei jährlicher Kontrolle durch das LMP Labor genutzt werden, um langfristig 20-30% Heizkosten einzusparen.

 

Der Heizungsbauer, Elektriker und Energieberater Thal aus Hamburg bei der Arbeit. Rechts im Bild der blaue Buderus- Kessel
Der Heizungsbauer, Elektriker und Energieberater Thal aus Hamburg bei der Arbeit. Rechts im Bild der blaue Buderus- Kessel

Eine saubere Sache: Die 500L Heizungsblut - Befüllung (50% Konzentration) kann mit einer Spezialpumpe sehr schnell umgesetzt werden.
Eine saubere Sache: Die 500L Heizungsblut - Befüllung (50% Konzentration) kann mit einer Spezialpumpe sehr schnell umgesetzt werden.

Umweltschule